Die Welt der Cuts - die Grill-Saison kann starten Foto: Tretorri Verlag

Die Welt der Cuts - die Grill-Saison kann starten

Die Grill-Saison kann starten! Dabei hilft dem ehrgeizigen Grill-Meister, der seinen Gästen mehr als 08/15-Rostbratwürstchen oder Spare Ribs aus der Angebots-Kühltheke gönnen möchte, das Hochglanz-Kochbuch "BEEF! CUTS - Meisterstücke für Männer"

Wuppertal, 11.04.2019 - Fledermausstück, Hanging Tender, Secreto, Picanha Fledermausstück, Hanging Tender, Secreto, Picanha – so heißen sie, die neuen, alten Cuts von Rind und Schwein, wiederentdeckt oder importiert aus anderen Ländern. Zum Beispiel aus Barbecue-Hochburgen wie den USA oder Brasilien oder auch aus Spanien. Hier schneidet der einheimische Fleisch-Experte ganz andere Stücke aus dem kostbaren Ibérico-Schwein als in den deutschsprachigen Ländern.

Aber auch zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es Unterschiede, die aus den unterschiedlichen Traditionen der drei Länder herrühren. Österreich mit seiner Vorliebe für Siedfleisch kennt andere Cuts als die Schweiz, die eine Schwäche füs Kurzgebratenes hat und von daher aus fast jedem Teilstück vom Rind noch ein Steak herausschneidet.

Die Wurstnation Deutschland liegt da irgendwo in der Mitte. Aber so langsam kommen die Hobby-Griller auch hierzulande auf den Geschmack und schauen den Gourmets aus dem Ausland auf den Mund. Man ist ja schließlich lernfähig. Und so liegt bei vielen hiesigen Fans des offenen Feuers inzwischen der Bauchlappen, der bislang gerade noch gut genug als Suppenfleisch war, amerikanisch inspiriert und gewürzt als Flanksteak auf dem heimischen Grill. 

Die neuen Stars in der Kulinarik sind verantwortungsbewusste Metzger, echte Kenner der Tier-Anatomie, die auf Nachhaltigkeit setzen. Sie lassen die wunderbaren Fleisch-Stücke mit viel Zeit trocken reifen (Dry Aging) und geben ihr Wissen und ihre Erfahrung gerne an ihre Kunden weiter: Richtig gutes Fleisch kann nur von Tieren kommen, die artgerecht gehalten und optimal gefüttert werden.

So können Tierfreunde ein wenig Hoffnung schöpfen, dass ein großes Interesse an den neuen, alten Cuts und am Dry Aging (Trockenreifung am Knochen) auch für eine Trendwende in der Tierhaltung sorgt. Eine schöne Vorstellung...

Cuts kommt von cut, schneiden, und das klappt am besten, wenn die Messer scharf sind und auch scharf bleiben. Wie das geht und welche Messer man dringend braucht, warum man einmal das Fleisch einer alten Kuh essen sollte und was ein Belgischer Brocken ist, erfährt man in dem Buch "Die wunderbare Welt des Cuts"- mit 122 Rezepten zum Backen, Grillen, Kochen, Pochieren und Schmoren.

BEEF! CUTS Meisterstücke für Männer

Tretorri Verlag

208 Seiten | 122 Rezepte | zahlr. Farbfotos 22,0 x 28,0 cm | Hardcover
€ 39,90 (D) 
ISBN 978-3-96033-012-7

 

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!