Der Workeat-Wagen auf dem Wochenmarkt in Elberfeld. Der Workeat-Wagen auf dem Wochenmarkt in Elberfeld. Nele Niemann

Start-Up "Workeat" bietet frisches Fitness-Food

Vier junge Wuppertaler testen ein neues Konzept auf dem Neumarkt.

Zuerst sticht der neue Wagen auf dem Wuppertaler Neumarkt optisch heraus. „Wenn du schon das Konzept ‚Fitness & Health‘ hast, dann sollte der Wagen auch danach aussehen“, erzählt Fabian B. (24). Zusammen mit Sascha und Patrick E. und Goran J. hat er die Idee für „Workeat“ entwickelt: Schnelles, gesundes und proteinreiches Essen, das nicht nur die Geschmacksnerven zufrieden stellt, sondern auch das körperbewusste Gewissen.  

Vor etwa einem Jahr kam ihnen die Idee für das Pilotprojekt „Verkaufswagen“. Sascha E.: „Wir sind alle Sportler und hatten immer das Problem, wo wir gutes Essen finden, was schnell geht, bei dem wir aber auch kein schlechtes Gewissen haben müssen.“ Die Lösung: Selbst in der Richtung aktiv werden. Am 16. März haben sie „Workeat" eröffnet. „Unser Aushängeschild sind unsere ‚SmooWheys‘, also ‚Smoothies‘ aus frischen Früchten mit Eiweiß. Das kennen die Leute nicht und da sind sie erst mal skeptisch. Wenn sie's dann aber probieren, sind sie begeistert.“

Lokal und gesund soll es sein

Tatsächlich klingen einige Kreationen gewöhnungsbedürftig: ‚Popeye's Bananarama‘ beispielsweise ist ein ‚SmooWhey‘ aus Vanille-Molkepulver mit Apfelsaft, Banane, Spinat und Mandeln. Doch wer sich traut, wird belohnt. Der Mix schmeckt vor allem frisch, neu – und sättigt. „Unsere ‚SmooWheys‘ sind als Zwischenmahlzeit gedacht.“ Das ist ein Grund für die teils stolzen Preise. Ein weiterer, so Fabian E.: „Wenn ich sage, dass ich 'Health Food' verkaufe, möchte ich den Menschen wirklich etwas Gutes tun. Deshalb verwenden wir hochwertige Produkte in einer Qualität, die wir auch selber essen möchten.“ 

Lokal soll's auch sein, deshalb sind die meisten Lebensmittel von den benachbarten Marktständen oder anderen lokalen Betrieben – auch eine praktische Entscheidung: „Wir sind keine geborenen Gastronomen, die alles von Anfang an bis ins Detail eiskalt durchkalkuliert haben“, erklärt Fabian E. „Wir hätten uns aber auch nicht gut dabei gefühlt, wenn wir durch eigene Fehler viel hätten wegwerfen müssen. So gehen wir einfach zwanzig Meter zum nächsten Gemüsestand und bekommen dort auch spontan noch frisches Obst und Gemüse für unsere Produkte.“

Kerstin Eiwen 

„Workeat“-Stand

Irgendwann soll es einmal einen „Workeat“-Laden mit Sitzmöglichkeiten geben. Bis dahin hat der Verkaufswagen auf dem Neumarkt montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 20 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen und Kontakt auf der Workeat-Facebookseite.

 

 

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!