Ein ausgewogenes Trainingsprogramm hält Senioren fit Ein ausgewogenes Trainingsprogramm hält Senioren fit Dirk Sengotta

Physiotherapie hält ältere Menschen mitten im Leben

Ewige Jugend ist trotz aller medizinischen Fortschritte noch ein Menschheitstraum. Bis ins hohe Alter fit bleiben ist aber eine realistische Alternative.

 

Die gute Nachricht: Wir Deutsche werden immer älter. Ein Mann hat – Stand heute – eine Lebenserwartung von 78,27 Jahren, eine Frau sogar von 83,14 Jahren. Tendenz steigend. Die schlechte Nachricht: Die höhere Lebenserwartung bedeutet nicht gleich auch eine höhere Lebensqualität. Viele alte Menschen sind in den letzten Jahren ihres irdischen Daseins pflegebedürftig und nicht mehr mobil, weil Muskeln und Gelenke ihren Dienst versagen. Das bedeutet oft auch den Verlust jeglicher sozialer Kontakte. Frauen können sich nicht mehr im Lieblings-Café um die Ecke mit ihren Freundinnen zum Kaffeeklatsch treffen, Männer müssen auf ihre launigen Skatabende in der Stammkneipe verzichten. Ein paar Treppenstufen oder ein paar Meter Bürgersteig werden zum unüberwindbaren Hindernis. Ein Horror-Szenario für viele alte Menschen. Das muss nicht so sein. Denn regelmäßige Physiotherapie kann helfen, mobil bis ins hohe Alter zu bleiben.

Britta Bigge, Leiterin eines Physiotherapie-Centers in Vohwinkel, bietet mittlerweile wie andere ihrer Kollegen neben Physiotherapie für jedermann auch eine maßgeschneiderte Physiotherapie für alte Menschen an. Mit speziellen Übungen, Bewegungsabläufen und unterstützt von modernster medizinischer Technik macht sie die Muskelpartien und hält die Gelenke ihrer Patienten beweglich. Da Physiotherapie über die Krankenkassen nur bei bestimmten Krankheiten eingeschränkt rezeptierbar ist, bietet sie ein wöchentliches Gruppentraining für 15 h pro Teilnehmer an. Die Physiotherapeutin: „Mit Erfolg Behandelte können weiter am sozialen Leben teilhaben, sich mit Freunden und Bekannten treffen oder mal ins Theater oder Kino gehen. Selbstverständlich ist ein Monatsbeitrag in einem Fitness-Studio in der Regel günstiger. Aber eine solche Einrichtung kommt für viele meiner Patienten gar nicht in Frage, weil sie eine Einzelbetreuung oder eine Behandlung in kleinen Gruppen benötigen."

Und was sagen Mediziner zum Thema Physiotherapie für alte Menschen, die im Kopf jung geblieben sind, aber denen Muskeln und Gelenken einen Streich spielen? Dr. Marc te Poel, Orthopäde und Unfallchirurg im Orthopädisch Chirurgischen Centrum Wuppertal: „Sportliche Aktivität ist gerade für ältere Menschen sehr sinnvoll. Dabei sollten gezielt die Muskelkraft und Koordination trainiert werden. Hierdurch können erwiesenermaßen Stürze und in der Folge Brüche vermieden werden, die insbesondere den älteren Menschen dauerhaft und weitreichend in seinem Alltag einschränken."

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!