Zwei Wuppertaler Idole halten sich mit Fitness-Training fit: Schwimm-Weltmeister Peter Nocke (l.) und WSV-Torjäger Günter Pröpper Zwei Wuppertaler Idole halten sich mit Fitness-Training fit: Schwimm-Weltmeister Peter Nocke (l.) und WSV-Torjäger Günter Pröpper Foto: Kurt Keil

Fitness-Training erhöht Chancen, alt zu werden

Peter Nocke: Fitness-Training - ein Jungbrunnen für alle

Regelmässiges Fitness-Training erhöht die Chancen, alt zu werden. Darin sind sich viele Experten weltweit einig.

Aus unserer Juli-Print-Ausgabe - Wuppertal, 17.07.2018 - Peter Nocke ist einer der herausragenden deutschen Schwimmer und Wuppertals erfolgreichster Sportler. Insgesamt gewann er einen Weltmeistertitel bei der WM 1975 in Cali (Kolumbien) mit der 4 x 200m Freistil-Staffel, neun Europameistertitel und zwei Bronzemedaillen bei den Olympischen Spielen in Montreal (Kanada). Auch heute kann dem „Sunnyboy“ bei den Schwimm-Masters, wie die Senioren-Meisterschaften charmant genannt werden, kaum einer das Wasser reichen.

So gewann er u.a. 2001 bei den Masters-Euromeisterschaften (Altersklasse 50) in Palma (Spanien) die Titel über 50m und 100m Freistil, sowie über 50m und 100m Schmetterling. Bei den Masters-Weltmeisterschaften 2010 in Göteborg (Schweden) gewann Peter Nocke sogar fünf WM-Titel.

Im Dezember geht er bei den deutschen Masters-Kurzbahnmeisterschaften in Hannover in den Disziplinen 50m Kraul und 50m Schmetterling wieder an den Start. Als Favorit, versteht sich. Aber ohne Fleiß keinen Preis. Fünfmal in der Woche trainiert der 62jährige Vorzeige-Schwimmer der Wasserfreunde Wuppertal mindestens eine Stunde lang.

Peter Nocke: „Entweder schwimme ich oder ich strampele mich auf dem Ergometer ab.“ Regelmäßiges Ausdauertraining ist nach seiner Überzeugung auch für diejenigen ein Jungbrunnen, die mit Hochleistungssport rein gar nichts am Hut haben. Der Schwimmtrainer: „Wer bis in hohe Alter fit bleiben will, sollte drei bis viermal in der Woche rund 45 Minuten lang trainieren: Auf dem Stepper, dem Crosstrainer oder dem Ergometer. Selbstverständlich eignet sich auch das Schwimmen als ein Ausdauersport.“

Und natürlich ist auch gesunde Ernährung ein wichtiger Faktor, um gesund und fit zu bleiben. Peter Nocke: „Wenig Fett und Fleisch, dafür viel Gemüse und Salat. Morgens zum Frühstück am besten Müsli. Und auch wenn es viele nicht gerne hören: Alkohol nur in Maßen.“ Die Tipps gelten übrigens für Frauen und Männer gleichermaßen. Wer das beherzigt, hat weitaus größere Chancen, alt zu werden… (pp)

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!