Gino Windmüller erzielt per Kopf das 1:0 für den WSV Gino Windmüller erzielt per Kopf das 1:0 für den WSV Foto: Jochen Classen

3:0 - Glatter WSV Sieg gegen schwachen Gegner

So leicht ist dem WSV selten ein Sieg in einem Meisterschaftsspiel gefallen. Die Wuppertaler bezwangen den FC Wegberg-Beeck locker mit 3:0 (2:0).

Wuppertal, 12.08.2017 - 2.100 Zuschauer verfolgten die Partie trotz Dauerregens im Stadion am Zoo. Schon in der dritten Minute klingelte es im Tor der Gäste. André Mandt traf mit seinem Freistoß genau den Kopf von Gino Windmüller und der vollendete zum 1:0.

Schon nach 35 Minuten war das Spiel gegen einen Gegner, der so harmlos und schwach wie ein Absteiger spielte, gelaufen. Simon Küppers spielte einen Rückpass auf seinen Torhüter Stefan Zabel. Kevin Hagemann roch den Braten, spritzte dazwischen und schob den Ball zum 2:0 ins Tor. Wenig später hatte Gino Windmüller sogar das 3:0 auf dem Fuß, vergab jedoch die Chance.

Nach dem Wechsel schalteten die Schützlinge von Trainer Stefan Vollmerhausen einen Gang zurück, ohne dass Wegberg-Beeck daraus Kapital schlagen konnte. In der 84. war es wiederum Kevin Hagemann, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den Sack endgültig zumachte. Er erzielte nach Paß von Christopher Kramer das 3:0.

Der WSV liegt momentan mit 7 Punkten aus 3 Spielen auf dem zweiten Platz der Regionalliga-West. Im nächsten Spiel muss der Wuppertaler SV am Montag (21.08.) um 20:15 Uhr bei der SG Wattenscheid 09 antreten.

 

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!