Zwei Stürmer, zehn Tore: Kamin Bednarski (l.) und Sturmpartner Christopher Kramer Zwei Stürmer, zehn Tore: Kamin Bednarski (l.) und Sturmpartner Christopher Kramer Foto: Jochen Classen

Niederrheinpokal: WSV im Spaziergang weiter

Der Wuppertaler SV hat die zweite Runde des Niederrheinpokals im Spaziergang erreicht. Der Regionalligist ließ dem Bezirksligisten RWS Lohberg beim 13:0 (6:0) nicht den Hauch einer Chance.

Wuppertal, 09.08.2018 - Die beiden WSV-Torjäger Kamil Bednarski (6) und Christopher Kramer (4) erzielten vor 456 Zuschauern im Stadion am Zoo allein zehn Tore. Außerdem trafen Semir Saric (2) und Marco Cirillo für den WSV. Sein Comeback konnte Kevin Hagemann feiern. Er stand erstmals seit dem 24. September 2017 wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz.

Wuppertaler SV: Wickl - Alabas, Meurer, Meier, Topal (69. Pagano) - Schünemann, Cirillo - Hagemann (69. Kühnel), Bednarski, Saric - Kramer (46. Uphoff)

Torfolge: 1:0 Christopher Kramer (2.) , 2:0 Christopher Kramer (6.), 3:0 Christopher Kramer (20.), 4:0 Christopher Kramer (25.), 5:0 Kamil Bednarski (31.), 6:0 Kamil Bednarski (41.), 7:0 Kamil Bednarski (50.), 8:0 Kamil Bednarski (54.), 9:0 Semir Saric (80.), 10:0 Marco Cirillo (81.), 11:0 Kamil Bednarski (83.), 12:0 Kamil Bednarski (87.), 13:0 Semir Saric (88.)

Am kommenden Samstag (11.08.) wartet nach dem Heimsieg gegen Herkenrath (3:1) und der saftigen Niederlage bei Rot-Weiss Essen (1:5) das dritte Spiel in der noch jungen Regionalliga-Saison auf die Schützlinge von Trainer Christian Britscho: Aufsteiger Lippstadt kommt ins Stadion am Zoo (14 Uhr). Alles andere als ein Sieg wäre eine böse Überraschung.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!