(V.l.) Tristan Duschke (Wiedenbrück - Ex WSVer) - Enes Topal (WSV), Mike Osenberg (WSV U19) (V.l.) Tristan Duschke (Wiedenbrück - Ex WSVer) - Enes Topal (WSV), Mike Osenberg (WSV U19) Foto: Jochen Classen

Peinliche Heimniederlage gegen Wiedenbrück

Der WSV musste eine herbe 0:3 (0:2)-Heimspiel-Niederlage gegen den Abstiegskandidaten SV Wiedenbrück hinnehmen.

Wuppertal, 14.04.2019 - Vor nur 1.837 Zuschauern im Stadion am Zoo lagen die Gastgeber schon nach 23. Minuten mit 0:2 hinten. Leenemann traf in der 10. Minute zum 1:0 für Wiedenbrück. In der 23. Minute erzielte Schikowski per Foulelfmeter das 2:0. Damit war der Mannschaft von Interimstrainer Pascal Bierler eigentlich schon der Zahn gezogen.

Die saftige Heimniederlage war endgültig Realität, als Schaal in der 82 Minute zum 3:0-Endstand traf.

Der WSV belegt jetzt mit 38 Punkte den 10. Platz und hat 7 Zähler Vorsprung vor Wattenscheid 09, das auf dem ersten Abstiegsplatz liegt. Wiedenbrück ist mir 30 Punkten 16.

Aufstellung des WSV: 

Wickl - Pagano, Uphoff, Meier, Andric (43. Britscho) - Grebe (69. Osenberg), Kühnel (46. Schmetz) - Topal , Manno, Saric - Hagemann
Trainer: Bieler

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!