Der Wuppertaler Osawe (r.) im Zweikampf mit dem Rödinghauser Backszat Der Wuppertaler Osawe (r.) im Zweikampf mit dem Rödinghauser Backszat Foto: Jochen Classen

WSV in Rödinghausen chancenlos

Für den WSV gab es beim Regionalliga Tabellenführer SV Rödinghausen nichts zu holen. Die Mannschaft von Trainer Andreas Zimmerman verlor das Spiel klar mit 0:3 (0:3).

Wuppertal, 01.09.2019 - Die Partie war vor 1.130 Zuschauern bereits zur Halbzeit entschieden. Julian Wolff brachte die Gastgeber in der 16. Minute in Führung. In der 30. Minute gelang Nikola Serra das 2:0 und damit die Vorentscheidung. Simon Engelmann machte dann mit seinem Treffer zum 3:0 in der 38. Minute den Sack endgültig zu.

Nach der Pause plätscherte das Spiel mehr oder weniger dahin. Immerhin ließ der Wuppertaler SV keinen weiteren Treffer mehr zu. 

Mit 9 Punkten belegt der WSV den siebten Platz in der Tabelle der Regionalliga West. Bereits am Dienstag (03.09.) müssen die Wuppertal beim Tabellenfünften TuS Haltern antreten.

Aufstellung des WSV: E. Pepic - Uphoff - Grebe (81. Ametov) - Nesseler - Salau - Meurer - J. Müller - Knechtel (90. Kierath) - N. Pepic - Marzullo (81. Duraj) - Saric (67. Osawe)

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!