Auch die Unterstützung des wohl jüngsten WSV-Fans im Stadion hat leider nicht zum Sieg geführt Auch die Unterstützung des wohl jüngsten WSV-Fans im Stadion hat leider nicht zum Sieg geführt Foto: Thomas Sänger

WSV unterliegt Uerdingen knapp mit 1:2

Schade! Der Wuppertaler SV verlor das Niederrheinpokal-Finale gegen den Favoriten KFC Uerdingen knapp mit 1:2 (1:1).

Wuppertal, 26.05.2019 - Die Gastgeber legten im Stadion am Zoo einen Traumstart hin: In der 7. Minute traf Pagano zum 1:0 für die die Wuppertaler, für die Kapitän Gaetano zum letzten Mal auflief. In der 19 Minute glich Rodriguez für den Drittligisten aus Krefeld aus. Mit einem 1:1 ging es auch in die Halbzeitpause.

In der spannenden Partie war kein Klassenunterschied zu sehen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Doch der KFC Uerdingen hatte das bessere Ende. In der 72. Minute traf Osawe zum 2:1. Die Entscheidung.

Aufstellung des WSV:

Wickl - Malura (83. Schmetz), Uphoff , Windmüller , Saric - Grebe (67. Kühnel), Meier - Pagano , Schünemann , Hagemann - Manno

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!