Axel Stein (r.) mit seinem Kollegen Christian Ulmen in der Komödie "Macho Man" Axel Stein (r.) mit seinem Kollegen Christian Ulmen in der Komödie "Macho Man" Foto: Universum Pictures

Axel Stein als Autist auf der Kino-Leinwand

In dem Kino-Film „Die Goldfische“ zeigt Axel Stein ein ganz neues Gesicht - da spielt der Wuppertaler Comedian (u.a. "Hausmeister Krause") einen Autisten.

Aus unserer August-Print-Ausgabe - Wuppertal, 05.08.2018 - Wir haben Axel Stein in Zürich während der Dreharbeiten für seinen nächsten Kinofilm erwischt. Im Februar wird der Steifen „Die Goldfische“ in die Kinos kommen. Axel Stein verriet uns, dass es einer seiner bisher anspruchsvollsten Filme seinwird. „Megageil“, so Axels Kommentar. Er spielt in der Handlung einen Autisten.

Eine Rolle, in der man sich den Film- und TV-Star gar nicht so richtig vorstellen kann, ist er doch vom Typ her das genaue Gegenteil. Autistische Menschen haben Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion – zum Beispiel fällt es ihnen schwer, Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen. Man darf gespannt sein, wie Axel Stein in dieser Rolle aufgeht.

Zuletzt hatte der in Wuppertal geborene und lebende Schauspieler insbesondere durch sein verändertes Outfit von sich Reden gemacht. Aus dem „kleinen Dicken“ ist inzwischen ein sportlich durchtrainierter Kerl im besten Mannesalter von 36 Jahren geworden. Ihm ist es nach eigenen Angaben nicht so wichtig, wenn ihm die Leute das Kompliment machen: "Du siehst aber gut aus." Trotzdem sei es angenehmer, als wenn jemand sagt: "Du siehst aus wie ein Sack Muscheln“.

Seinen Durchbruch als Schauspieler feierte er als 16jähriger 1998 in der Serie "Hausmeister Krause" mit Tom Gerhardt. Zu seinen bekanntesten Kinofilmen gehören "Schule", "Knallharte Jungs und "Feuer, Eis & Dosenbier“. 2002 erhielt er den Jupiter-Preis als „Bester Nachwuchsdarsteller“, 2003 den Deutscher Comedypreis, als „Bester Newcomer 2003“.

Axel Stein ist heute ein gefragter Mann, wie aus den aktuellen Filmprojekten erkennbar ist. Schon in diesem Monat laufen in Hessen die Dreharbeiten für den übernächsten Kinofilm “Kinderphantasien“ an und ein weiterer Kinofilm ist für 2019 bereits fest eingeplant.

Mit uns fest eingeplant ist auch ein großes Interview, das Sie in unserer September-Print-Ausgabe finden werden.

Text: Siegfried Jähne

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!