Ben Wichert in Action Ben Wichert in Action Foto: Urban Art Complex

Ben Wichert eröffnet 1. Urban Dance School im Tal

Die erste Urban Dance School „Urban Art Complex“ (Hofaue 46) wird am 02.11. eröffnet. Der Gründer ist Ben Wichert, Hip-Hop Freestyle Weltmeister und Juror der Hip-Hop Freestyle Weltmeisterschaften.

Wuppertal, 25.10.2018 - Der "Urban Art Complex" ist ein deutschlandweit einzigartiges Projekt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ab November 2018 wird ein Trainingsprogramm in allen relevanten Sparten der Hip-Hop Kultur angeboten. Das langfristige Ziel des "Urban Art Complex" ist, den teilnehmenden eine langfristige Talentförderung anzubieten. Die Fähigkeiten der Teilnehmer sollen weiter entwickelt und auf Theaterbühnen, in Events, Shows oder anderen Formaten präsentiert werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der Talentförderung liegt in den Disziplinen Rap, Gesang, Beat Producing, andere Formen des Tanzes, Beatboxing und Graffiti Art. Dabei wird von Beginn an Spaß, Disziplin, Toleranz, Offenheit von den Teilnehmern erwartet. Im Rahmen des Projektes arbeiten - so Gründer Ben Wichert - ausschließlich Trainer mit den Jugendlichen, die hohes Ansehen in der Hip-Hop Szene genießen und als Virtuosen in ihrer Disziplin gelten. So bilden Ben Wichert, Raha Nejad, Merlin Rachuy, Becky Fetsch und viele andere eines der besten Trainerteams in ganz Deutschland. "Urban Art Complex" verfügt übrigens über ein eifgenes Tonstudio.

Am Freitag (02.11.) beginnt ab 16 Uhr der „Tag der offenen Tür“. Ab 17 Uhr finden Workshops in sieben verschiedenen Tanz-Disziplinen für alle Altersgruppen statt. Es ist ein Tag für Familien, Jugendliche und Erwachsene. Die Mission von "Urban Art Complex" ist es, für die Wuppertaler ein tolles Wochenende zu gestalten, mit viel Musik, Tanz, Performances und kulinarischen Feinheiten. Interessierte sind herzlich eingeladen. 

Am Samstag (03.11.) ab 13 Uhr und am Sonntag (04.11.) ab 14 Uhr werden weitere Workshops angeboten. 18 kostenlose Workshops an nur zwei  Tagen können von Teilnehmern der Altersgruppen von 3-6, 7-12, 13-18 und Erwachsenen besucht werden.

Das Workshop-Programm bietet folgende Stile: Hip Hop Kids/Teens/Erwachsene, Funk/Popping , Dancehall, Afro Dance, Choreografie, Heels Ladys like, Streetdance, Funky Jazz, House dance und viele mehr. Es wird ein Tanzwettbewerb in den Kategorien: Hip Hop, House, Popping und Krump angeboten, wie auch ein Tanztheater-Stück, ein Tonstudio Karaoke und ein Unterhaltungsprogramm (Showcases /Specials) mit „Food and Drinks for Free“.
Es dürfen unbegrenzt viele Workshops ausprobiert werden. Anmeldung für die kostenlosen Workshops unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Ein besonderes Highlight wird am Freitag (02.11.) um 20 Uhr die Premiere des Tanztheater-Stückes „Dancing Bach“ über die „Goldberg-Variationen“ von Johann Sebastian Bach sein. Es wurde eigens für die Eröffnung des “Urban Art Complex“ als Pilotprojekt produziert. Junge Talente und professionelle Tänzer der unterschiedlichsten Ausdrucksformen des Tanzes vom Ballett, Modern Dance bis zum Hip-Hop, Krump und anderen Urban Art-Stilen zeigen starke Gruppen- und Paarchoreografien, getanzte Solos und theatralische Handlungen voller Kraft, Gefühle und Sinnlichkeit.

Das aktuelle Thema des Stückes ist der „Abschied“, den zum Beispiel Menschen auf der Flucht leben müssen. Menschen kommen in einen leeren Raum als letzte Zuflucht. Sie haben alles verloren, können nicht zurück und wissen nicht wohin! Doch es lohnt sich einmal mehr aufzustehen als man hingefallen ist! Die musikalische Wirkung der Goldberg Variationen von Johann Sebastian Bach verdeutlicht, dass ungeachtet aller Unterschiede im Alter und Geschlecht, Sozialstatus, Bildungsvoraussetzungen und sonstigen Musikvorlieben offenbar das Herz eines jeden, selbst eines eingeschworenen Rock- oder Hip- Hop-Fans noch Platz hat für Bach.

Das Projekt wird unter anderem gefördert vom „Ministerium für Kultur und Wissenschaft“, von der „Aktion Mensch“, vom „Kulturfonds Wuppertal“ und von der „Brigitte und Peter vom Hemdt-Stiftung“.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!