Es hat Klick gemacht: Drei Teilnehmerinnen am "Kulturrucksack" Es hat Klick gemacht: Drei Teilnehmerinnen am "Kulturrucksack" Foto: Anne Kuhn

Der Kulturrucksack' ist prall gefüllt

Der "Kulturrucksack 2019" ist prall gefüllt: Bunt, kostengünstig und am Puls der Zeit. Spannende Ferien- und Freizeit-Workshops warten auf junge Wuppertaler*innen zwischen 10 und 14 Jahren. Interessierte können sich jetzt schon anmelden.

Wuppertal, 15.05.2019 - Neben bewährten Workshops wird viel Neues geboten, da sich der Kulturrucksack Jahr für Jahr von neuen Strömungen und den Wünschen der Teilnehmer*innen inspirieren lässt.
Und wie immer gestalten und leiten regionale und lokale Künstler*innen die Kurse und lassen den "Nachwuchs-Künstler*innen" viel Raum für eigene Kreativität.

Wieder im Programm sind beliebte Angebote wie "Strassenjuwelen", in dem sich abgeblätterte Graffiti unter Leitung von Robert Roschwig und Celia-Maria Schmidt zu Schmuck verwandelt (22.-26.7. Achtung: Hier gibt es einen Druckfehler im Programm!).

Eine Neuauflage erlebt das inklusive Projekt "4 Elemente Hip-Hop" zum Thema „Respekt“, eine Kooperation mit „behindert na und?“ und dem Kinder- und Jugendtreff Arrenberg (22.-26.7.).

Nach kurzer Pause sind die "RaumZeitPiraten" mit ihrer Lichtmalerei/Videoperformance zurück beim Kulturrucksack (22.-26.7.).

Gleicher Ort, gleiches Thema aber eine neue Ausrichtung hat der Workshop "Upcyclingkunst" mit Yvette Endrijautzki im Swane Café, wo diesmal fantastische, andersweltliche Skulpturen entstehen (22.-26.7).

Neu ist der Workshop "Der magische Spiegel", bei dem in "der börse" eine magische Spiegelwelt aus Phantasie, Theaterspiel, Trickfilm und Video entsteht (15.-19.7).

Ebenfalls ein Newcomer ist "Powerposter!", eine Plakat-Kampagne, über die Ideen und Fantasien für eine lebenswertere Stadt sichtbar werden (22.-26.7.).

Der Workshop findet im "IB JMD" im Quartier Wichlinghausen statt- einer von vielen neuern Kulturrucksack-Orten, wie das Spielplatzhaus Schönebeck, das DRK Kinder- und Jugendzentrum, das Bildungshaus Hufschmiedstraße oder Die Färberei.

Zum ersten Mal öffnet auch Andrea Raak ihr Atelier, damit dort wetterfeste und auf Wunsch auch farbige Skupturen aus Beton entstehen können (15.-19.7.)

Wer vor Anmeldung in die Angebote des Kulturrucksacks gern hinein schnuppern möchte, hat hierzu beim Familienfest auf der Hardt am Sonntag (07.07.) von 12 bis 17 Uhr die Gelegenheit. Am Gemeinschaftsstand von Kulturrucksack und der Kulturellen Jugendbildung informieren die Künstler*innen über folgende Kulturrucksack-Ferienangebote:

Skulpturen: Mit Köpfchen Alexandra Peter (Skulpturenpark, Sommerferien)
4 Elemente Hip-Hop: DJing, Kolja Vorthmann und Rap, Manuel Meller (Sommerferien)
Theater: Geschieht uns Recht, Annegret Calaminus (Herbstferien)
Der Clown, Guity Dorodi (Färberei, Sommerferien))
4 Elemente Hip-Hop und Tanzwerkstatt, Murat Güclü (Kultur vor Ort)

Der Kulturrucksack ist ein Förderprogramm des Landes NRW. In Wuppertal wird er vom Kulturbüro und dem Fachbereich Jugend & Freizeit gemeinsam mit "der börse" umgesetzt.

Die Teilnahme an den Kursen ist kostenfrei. Lediglich für das Mittagessen wird eine Beteiligung von 25,- Euro (ermässigt 12,50 Euro) erhoben.

Junge Kreative können sich unter www.wuppertal-live.de anmelden und unter www.kulturrucksack-wuppertal.de informieren.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!