Martin Disler mit zwei seiner Werke Martin Disler mit zwei seiner Werke Foto: Vera Disler

Dislers 'Häutung & Tanz' im Skulpturenpark

Der Skulpturenpark Waldfrieden lädt Kunstliebhaber am Samstag (16.03.) ab 11 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung von Martin Disler ein. Als Zugabe gibt es ein kleines Konzert von Hans-Peter Hiby (Saxophon).

Wuppertal, 13.03.2019 - Aus Anlass der Ausstellungseröffnung in Tony Craggs Skulpturenpark "Waldfrieden" wird der Besuch des "Freilicht-Kunst-Museums" zwischen 11 und 13 Uhr kostenlos sein.

Die Ausstellung führt erstmals und einmalig, nach fast 30 Jahren, eine Auswahl von 22 der eindringlichsten Arbeiten der ursprünglich 66 Stücke umfassenden Werkgruppe zusammen.
„Häutung & Tanz“ gilt als Höhepunkt von Dislers bildhauerischem Schaffen. Die Ausstellung wird in der im oberen Teil des Skulpturenparks gelegenen Halle gezeigt.

In einem intensiven Schaffensprozess arbeitete der Schweizer Maler und Bildhauer Martin Disler (1949 – 1996) Anfang der 1990er Jahre an einer Gruppe von 66 lebensgroßen Bronzefiguren.

Sie gelten als Höhepunkt seines bildhauerischen Schaffens und wurden 1991/92 unter dem Titel „Häutung und Tanz“ in der Whitechapel Art Gallery in London, der Kunsthalle Basel und im Kunstforum der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München ausgestellt.

Ausstellungseröffnung
Martin Disler
Häutung & Tanz
Samstag, 16. März 2019, 11-13 Uhr

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!