Ben Waters in der Larena Ben Waters in der Larena

Kultur: Larena geht in Runde zwei

Die Kultur-Location Larena geht in Runde zwei. "Wer bekommt den Prinzen, wer das edle Ross?"

Aus unserer September-Print-Ausgabe - Wuppertal, 22.09.2018 - Die neue Event-Location „Larena“ geht in die zweite Runde. Das Forum für die lokale Kul- turszene tritt aus den Kinderschuhen heraus und möchte sich künftig einem breiteren Publikum zuwenden. „Business meets Charity Konzert“ lautet die Überschrift einer Veranstaltung, die am 29.09. um 17.30 Uhr in der Larena Eventlounge (Siegesstrasse 110) durchgeführt wird. Hier sind insbesondere Künstler und Persönlichkeiten aus dem Bergischen Land angesprochen.

Mit Unterstützung von Laré Klimatechnik und Boogies Art Consulting wird ein Konzertpro- gramm der Spitzenklasse dargeboten. Mit dabei Diana Petrov (Sopran), Drin Maran (Mezzo-So- pran) und Denis Ivanov (Klavier), die Arien und Duette aus bekannten Opern, Operetten und Musicals präsentieren. Die Künstler wollen der Frage auf den Grund gehen, ob Frauenpower und Solidarität wirklich existieren oder sich direkt in Luft auflösen, sobald ein charmanter Prinz auf einem edlen Ross daher kommt. Fragen über Fragen: Wer bekommt den Prinzen, wer das Ross? Und wer trifft es am Ende besser? Ein Gewinner steht indessen schon fest. Alle Erlöse werden zugunsten des Kinderhospizes Burgholz gespendet werden.

Entstanden ist diese neue Einrichtung aus der Kulturförderung von Erwin Buse, Inhaber der Firma Laré Klima- und Lüftungstechnik. Früher fanden seine Konzerte im „Sängerheim“ des LARÉ-Hauses statt, das aufgrund großer Nachfrage aus allen Nähten platzte. Die Idee ent- wickelte sich aus dem Bedarf der Vereine der Umgebung, insbesondere der Gesangsvereine, zu denen man seit vielen Jahren ein besonderes Verhältnis pflegt. Ob Ronsdorfer Männerchor oder Oberbarmer TB, so auch befreundete Chöre aus anderen Stadtteilen, fanden hier unter der musikalischen Leitung von Dirigent Klaus Möbius ihre Heimat.

Das Besondere an diesen Veranstaltungen ist die fehlende Kommerzialisierung. Der Eintritt ist in aller Regel frei, von den Gästen wird lediglich am Ausgang bei einer freiwillige „Hutsamm- lung“ ein Beitrag erwünscht. Die geladenen Gäste kommen aus allen Bevölkerungsschichten, vom Rentner bis zum Unternehmer. Die neuen Räumlichkeiten sind höchst flexibel gestaltbar, je nach Bestuhlung auf bis zu 130 Personen ausgelegt, vollklimatisiert und mit modernsten Veranstaltungs- und Lichttechnik ausgestattet. (sj)

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!