Teil der Installation von Alexis Myre Teil der Installation von Alexis Myre Foto: Neuer Wuppertaler Kunstverein

Kunstverein präsentiert Installation von Alexis Myre

Bis zum 15. Juni ist in den Rämlichkeiten des Neuen Wuppertaler Kunstvereins (Hofaue 51 - Kolkmannhaus) die exklusive, minimalistische Installation "The Internet Is Forever Or So I've Been Told" der New Yorker Künstlerin Alexis Myre zu sehen.

Wuppertal, 03.06.2019 - Das Werk – ein feines Universum aus Drähten, Schnüren, Pflanzensamen, Nägeln, Skulpturen und Zeichnungen - wurde von Alexis Myre allein für die Ausstellung in Wuppertal kreiert.

Initiatoren der Ausstellung sind die heute in Berlin lebende Wuppertaler Kulturmanangerin Katharina Neumann, die zwei Jahre in New York lebte, dort Alexis Myre kennenlernte und seither mit ihr befreundet ist, sowie Erik Schönenberg vom Neuen Wuppertaler Kunstverein..

 

Die Installation von Alexis Myre besteht aus verschiedensten Materialien und betont deren biologische Realität und die unterschiedlichen Zustände radioaktiven Zerfalls. Fäden, Metalle, Filz, Porzellan, Plexiglas, Licht und Samen (selbst Einheiten des Lebens) bilden eine Umgebung, die der natürlichen Welt anmutet. Einzelne Objekte sind miteinander verbunden, es entsteht ein direkter Austausch zwischen ihnen; ein visuelles System aus sprachlichen Elementen.

Jedes der Kunstwerke von Alexis Myre ist ein kleines Universum für sich: eine Sphäre, in der natürliche Materialien, geometrische Muster und symbolische Bezüge aufeinandertreffen. Diese Elemente sind in mathematische Systeme eingebunden, in denen Nadeln, Fäden, Skulpturen und Bleistiftlinien jeden Gegenstand und seine Beziehungen darstellen – es entsteht ein Mikrokosmos aus Ordnung und Einfluss.

Über Alexis Myre 

Alexis Myre studierte Mathematik, bevor sie das California College of the Arts mit einem Schwerpunkt in Schmuck- und Metallkunst abschloss. Sie erhielt das Windgate-Stipendiat und hat an verschiedenen Künstlerresidenzprogrammen teilgenommen, unter anderem in Indien, New Mexico, Maine und Houston, USA.

Alexis Myre arbeite für verschiedene Projekte mit der Malerin Pat Steir, der Dichterin Anne Waldman und dem Filmemacher Ed Bowes zusammen. Ihre Mixed-Media-Skulpturen, Zeichnungen und Wandarbeiten und ihr Schmuck wurden an verschiedenen Orten in New York City, Brooklyn,Baltimore, Houston, San Francisco und Indien gezeigt. Alexis Myre lebt und arbeitet derzeit in Brooklyn (New York).

Neuer Kunstverein Wuppertal e.V. - Hofaue 51 (Kolkmannhaus), 42103 Wuppertal - www.neuer-kunstverein-wuppertal.de 

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!