Nina Gottwald vor der Universität in Utah Nina Gottwald vor der Universität in Utah Foto: privat

Nina Gottwald: Studium in USA - ein Abenteuer

Fotos von ihr haben mehrfach die Titelseite unserer STADTZEITUNG geschmückt. Ihre tiefgründigen Human Touch-Stories wurden von unseren Lesern mit Interesse gelesen. Nina Gottwald, Studentin der Hochschule für Journalistik & PR in Gelsenkirchen, sammelte wertvolle Erfahrungen bei ihrem Auslandssemester in den USA.

Wuppertal, 08.08.2019 - Nina Gottwald (21), ständige Mitarbeiterin der STADTZEITUNG, hat inzwischen ihr  Bachelorstudium abeschlossen und macht ab Oktober mit dem Masterstudium weiter. Sie hofft im Anschluß auf eine tollen Job im Marketing- oder PR-Bereich. Hier schildert die Wuppertalerin exklusiv ihre Endrücke, die sie aus Amerika mitgebracht hat. 

"Ich habe viereinhalb Monate lang mein Auslandssemester an der Utah Valley University (kurz: UVU) in Utah absolviert. Der Ort, in dem die Uni liegt, heißt Orem und ist ungefähr 40 Minuten südlich von Salt Lake City entfernt.

 Studiert habe ich Communication Studies. Das Studium war wirklich spannend, interessant und abwechslungsreich. Es unterschied sich erhelblich vom Lehrinhalt, den ich von meiner Hochschule hier in Deutschland kannte.

Es gab eine Menge außerschulische Aktivitäten, wie z.B Sportveranstaltungen, Homecoming, Bälle und vieles mehr (typisch Amerikanisch eben). 

Das Auslandssemester habe ich mit drei Kommilitonen von mir zusammen gemacht, die das gleiche studiert haben wie ich. Bevor das Semester in Utah begonnen hat, haben wir uns ein Auto gemietet und gemeinsam einen ca. zweiwöchigen Roadtrip an der Westküste der USA gemacht.

Die groben Eckdaten unserer Tour waren: Salt Lake City (Utah), Lake Tahoe (Kalifornien), San Francisco (Kalifornien), entlang des Highway One nach Los Angeles (Kalifornien), Joshua Tree Nationalpark (Kalifornien), Las Vegas (Nevada), Grand Canyon (Arizona).

Im Herbst haben wir dann noch einmal ein Auto gemietet, um über ein verlängertes Wochenende den Fishlake National Forest und den Bryce Canyon in Utah zu erkunden.

Obwohl ich fast fünf Monate im US-Staat Utah verbracht habe und unfassbar viele Orte bereisen konnte, gibt es dort noch so viel mehr zu erleben. Ich habe mir vorgenommen, definitiv noch einmal dorthin zu reisen, um die vielen Nationalparks, die ich bisher noch nicht gesehen konnte, zu besuchen. Unvergesslich ist der Sonnenuntergang, den ich im Grand Canyon erleben durfte.

Mein Auslandssemester in den USA, wirklich ein spannendes Erlebnis und eine nachhaltige Erfahrung."

 

I

 

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!