Opernhaus: Premiere für 'Die tote Stadt' Foto: Wuppertaler Bühnen

Opernhaus: Premiere für 'Die tote Stadt'

Die Oper "Die tote Stadt" von Erich Wolfgang Korngold feiert am 16.06. (18 Uhr) Premiere in Wuppertal - ein Psychotrip über Verlust, Angst und natürlich auch die Liebe.

Wuppertal, 07.06.2019 - Fast 100 Jahre nach der Uraufführung (1920) ertönt der Sensationserfolg des Wiener "Wunderkinds" Erich Wolfgang Korngold nun erstmals im Tal. Das international renommierte Regieteam Immo Karaman/Fabian Posca arbeitet bereits zum wiederholten Mal an der Oper Wuppertal und die über das normale Mass hinausgehende Musik liegt in den Händen des 1. Kapellmeisters Johannes Pell.

Der amerikanische Tenor Jason Wickson gibt im Wuppertaler Opernhaus sein Deutschlanddebüt und die jugendlich-dramatische Sopranistin Susanne Serfling feiert ihr Hausdebüt.
Weitere Vorstellungen:  22.06., 30.06. und 12.07.

Die Geschichte: 

Paul kommt über den Tod seiner geliebten Frau Marie nicht hinweg und lebt in einem Erinnerungsraum für die Tote. Von der Tänzerin Marietta ist er zunächst wegen ihrer Ähnlichkeit zu Marie fasziniert, doch dann verliert er sich in
einem Strudel von widerstrebenden Gefühlen, die diese Liebe in Hass verwandeln.

Erst spät erkennt er, dass er einen Teil seiner Erlebnisse nur geträumt hat, und beschließt nun, die tote Stadt zu verlassen.

Das Team:

JOHANNES PELL Musikalische Leitung - IMMO KARAMAN Inszenierung und Bühne - FABIAN POSCA Kostüme und Choreografie - MARKUS BAISCH Chor - DAVID GREINER Dramaturgie

Besetzung:
JASON WICKSON Paul - SUSANNE SERFLING Marietta - SIMON STRICKER Frank / Fritz - ARIANA LUCAS Brigitta - IRIS MARIE SOJER Lucienne - ANNE MARTHA SCHUITEMAKER Juliette - SANGMIN JEON Victorin / Gaston -
MARK BOWMAN-HESTER Graf Albert

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!