Noch im Dornröschenschlaf: Das alte Schauspielhaus Noch im Dornröschenschlaf: Das alte Schauspielhaus Foto: Rafael Hannig

Pina Bausch Zentrum: Finanzierungs-Zusage vom Land

Oberbürgermeister Andreas Mucke dankt dem Land Nordrhein-Westfalen für eine Finanzierungs-Zusage beim Projekt Pina Bausch Zentrum.

Wuppertal, 23.10.2018 - Das Land NRW hat der Stadt Wuppertal einen Anteil an der Finanzierung der Betriebskosten für das geplante Pina Bausch Zentrum zugesagt. Mit bis zu 3,4 Millionen Euro will das Kulturministerium das Zentrum ab dem Jahr 2025 unterstützen.

Oberbürgermeister Andreas Mucke dankt Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen für das geplante finanzielle Engagement des Landes. In einem Brief an die Ministerin heißt es: „Ihre Zusage werte ich als besondere Würdigung der Arbeit von Pina Bausch. Damit kann in Wuppertal ein Kristallisationspunkt für Kunst und Kultur entstehen, der international ausstrahlen wird. Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen ausdrücklich.“

Grundlage für die Arbeit des Zentrums ist das im Auftrag der Stadt erarbeitete Konzept mit vier Arbeitsbereichen: Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, die Pina Bausch Foundation, ein internationales, spartenübergreifendes Produktionszentrum und neue Formen der Partizipation.

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!