Das leistungsfähige Hochvolt-Kabel aus dem Hause Coroplast Das leistungsfähige Hochvolt-Kabel aus dem Hause Coroplast Foto: Coroplast

Coroplast: Kooperation bei Hochvoltleitungen für Elektroautos

Der Wuppertaler Globalplayer Coroplast kooperiert im Bereich Hochvoltleitungen für Elektrofahrzeuge mit dem Unternehmen IEWC.

Wuppertal, 14.03.2019 - IEWC wird der erste Partner, der ein- und mehradrige, geschirmte und ungeschirmte Hochvoltleitungen von Coroplast in Nordamerika anbietet. Es ist eine strategische Partnerschaft für beide Unternehmen.

Für Coroplast wird die Zusammenarbeit mit IEWC dazu beitragen, kleinere Produktionsläufe besser zu bedienen. Für IEWC bedeutet die Lagerung und der Vertrieb von Coroplast Produkten eine weitere überzeugende Ergänzung des Angebots von IEWC an Kabel- und Leitungsprodukten für den Automobilmarkt.

Coroplast HV-Kabel, die in Leiterquerschnitten von 2,5 mm² bis 120 mm² erhältlich sind, verwenden Isoliermaterialien, die es den Leitungen ermöglichen, Temperaturen von mehr als 180ºC dauerhaft standzuhalten. Sie eignen sich für Betriebsspannungen von 600V AC und 1000V DC.

Damit erfüllen sie die hohen Anforderungen an HV-Leitungen für On- und Offroad-Fahrzeuge. Mit geschirmten und ungeschirmten Lösungen für ein- und mehradriger Leitungen erfüllt Coroplast eine Vielzahl von globalen Standards und unterschiedlichen Marktbedürfnissen und bietet hohe Funktionalität für eine Vielzahl von Elektro- und Hybridfahrzeugsystemen.

"Die Aufnahme der qualitativ erstklassigen Hochvoltkabel von Coroplast in das ständig wachsende EV-Produktportfolio von IEWC festigt die Position von IEWC als One-Stop-Shop für Entwickler, Hersteller und Zulieferer von Baugruppen, die den Elektro- und Hybridfahrzeugmarkt bedienen", sagte Pete Henrikson, Vice President & General Manager of Americas North bei IEWC. "

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!