Gaststudienplätze für Flüchtlinge an der BUW © Zerbor / Fotolia.com

Gaststudienplätze für Flüchtlinge an der BUW

"In Touch Wuppertal" heißt das neue Flüchtlingsprogramm der Bergischen Universität und soll Asylbewerbern künftig ein Gaststudium ermöglichen.

Mit dem Programm "In Touch Wuppertal" wird die Flüchtlingshilfe im Bergischen um ein neues Projekt erweitert. Laut Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Prorektorin für Internationales und Diversität, wird pünktlich zum Start des Wintersemesters am 19. Oktober ein umfassendes Gaststudienprogramm angeboten.
"In Touch Wuppertal" soll allen interessierten Flüchtlingen den Besuch von ausgewählten Veranstaltungen ermöglichen und den Erhalt entsprechender Lehr- und Lernmaterialien gewährleisten. Dabei werden die Flüchtlinge über eins oder mehrere Semester durch akademische Berater betreut. Zudem soll es Deutsch-Sprachkurse und Interkulturelle Trainings geben um das Programm abzurunden und die gesellschaftliche Integration zu fördern. Auch das Hochschul-Sozialwerk hilft kräftig mit und ermöglicht Flüchtlingen den Besuch der Mensen und Cafeterien zum ermäßigten Studierendentarif. 

Weitere Ideen von Wuppertaler Uni-Beschäftigten und Studierenden für Projekte mit Flüchtlingen im Rahmen der Initiative „In unserer Mitte“ gibt es unter "Aktuelles" auf der Homepage des Zentrums für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!