Die Mandolinen Gesellschaft Wuppertal Die Mandolinen Gesellschaft Wuppertal Foto: MaKoge

'Makoge' - Schluß-Akkord im Flüchtlingsprojekt

Die Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal e.V. (makoge) beendet ihr Flüchtlingsprojekt. Seit September 2015 erhielten bis zu 65 Teilnehmer gleichzeitig kostenlosen Mandolinen-, Gitarren- und Bağlama-Unterricht.

Wuppertal, 05.12.2018 - „Es ist schade, dass wir unser Flüchtlingsprojekt einstellen“, sagt Thomas Horrion, stellvertretender Vorsitzender des Zupforchesters. Zum einen sei es aufgrund der veränderten politischen und gesellschaftlichen Stimmung für Flüchtlingshelfer immer schwerer, Spenden zu akquirieren. „Zum anderen war das Ziel des Projektes, die Geflüchteten in Wuppertal willkommen zu heißen, ihnen eine Starthilfe zu bieten und sie bei ihrer Integration zu unterstützen.“ Dieses Ziel sei jetzt erreicht.

Der kostenlose Unterricht wurde von qualifizierten Lehrern durchgeführt. Die Bergische Musikschule als Kooperationspartner stellte dafür kostenlos ihre Räume zur Verfügung. Hervorgegangen ist aus dem Projekt das Ensemble Al Watan, bei dem Projektteilnehmer gemeinsam mit jungen Musikern aus Deutschland musizieren. „Hierdurch dokumentiert sich der integrative Erfolg des Projektes“, erklärt Horrion. Al Watan wird auch im kommenden Jahr auftreten.

Das Projekt wurde 2016 mit dem Preis des Sparda-Musiknetzwerkes für die „aktive Gestaltung des gesellschaftlichen Wandels“ ausgezeichnet. Ebenso warb das Bundespresseamt mit dem Engagement des Zupforchesters. 2017 folgte ein Empfang bei Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Im November 2017 wurde es im Rahmen des creole festivals in Hannover als „herausragendes Integrationsprojekt“ vorgestellt.

Den Erfolg des Projektes zeigen Teilnehmer beim offiziellen Abschlusskonzert. Es findet am Sonntag, 16. Dezember, um 14 Uhr, im Bernd-Mischke-Saal der Bergische Musikschule statt (Adresse: Hofaue 51, 42103 Wuppertal). Eintritt frei.

Zudem tritt das Ensemble Al Watan am 23.12. gemeinsam mit dem „Pianisten aus den Trümmern“ auf. 
Um 17.30 Uhr spielt Aeham Achmad mit dem Zupfensemble und stellt seine Autobiografie vor. Der Eintritt ist frei.

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!