SPZ feiert 30jähriges Jubiläum

Das Sozialpsychiatrische Zentrum Wuppertal der Bergischen Diakonie (SPZ), das für Hoffnung auf Genesung steht, feiert sein 30jähriges Jubiläum.

Wuppertal, 18.10.2019 - Seit 1998 bieten das Sozialpsychiatrische Zentrum Wuppertal der Bergischen Diakonie an den Standorten in Elberfeld - Hofaue 49 (30 Jahre) und Barmen - Parlamentstr. 20 (20 Jahre) sozialpsychiatrische Hilfen an. Hier werden Menschen in seelischen Krisen und mit psychischen Erkrankungen fachkundig beraten und begleitet. Unterstützung erfahren auch Familienangehörige und Freunde.

Die Arbeit in beiden Einrichtungen ist geprägt von der Hoffnung auf Genesung. Was allerdings oftmals nicht bedeutet, dass die psychische Erkrankung verschwindet, sondern vielmehr, dass die Betroffenen mit der Erkrankung ein sinnvolles und erfülltes Leben führen können.

Gemeinsam mit den Betroffenen suchen die langjährigen Mitarbeiter*innen nach individuellen Lösungen, die die eigene Lebenserfahrung, die eigene Ressourcen und das eigene Tempo der Betroffenen berücksichtigen.

Beide SPZ werden jeweils von 450 bis zu 600 psychiatrie-erfahrenen Menschen im Monat genutzt. Neben den Angeboten zur Beratung und dem Café wird ein breit gefächertes Gruppenangebot genutzt. Selbsthilfegruppen können die Räume kostenlos nutzen. Informationen zu den aktuellen Angeboten unter: http://www.spz-wuppertal.de

Zertifizierte Genesungsbegleiter*innen arbeiten an beiden Standorten. Sie haben selbst erfahren, was es bedeutet, psychisch zu erkranken und wieder zu gesunden. Dieser Prozess ist die Voraussetzung für die Weiterbildung zum/r Genesungsbegleiter*in. Diese Mitarbeiter sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Betroffenen und Hilfeanbietern und ergänzen die Teams mit ihrem vielfältigen Wissen. Gemeinsam können so verschüttete Fähigkeiten und Stärken wieder entdeckt und gelebt werden.

Das Jubiläumsjahr wird am 29.10. ab 15 Uhr mit einem großen Fest im Sozialpsychiatrischen Zentrum (SPZ) Elberfeld gefeiert. Sozialdezernent der Stadt Wuppertal, Dr. Stefan Kühn eröffnet die Veranstaltung. Die „Barmer Ersatzkappelle“ und der „Brückchor“ sorgen für musikalische Unterhaltung. Psychiatrie Erfahrene bereichern das Programm mit Ihren Eindrücken und Erlebnissen.

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!