Herbst-Impressionen Herbst-Impressionen Foto: Pexels-Foto

Vorhang auf für den Altweibersommer

Vorhang auf für den "Altweibersommer" - auch im September oder auch im "Goldenen Oktober" gibt es noch wunderschöne Tage.

Aus unserer September-Print-Ausgabe - Wuppertal, 12.09.2017 - Das war wohl eine ziemlich durchwachsene Vorstellung des Sommers 2017. Und das nach der auch eher lauen Nummer im letzten Jahr. Wir fühlen uns irgendwie betrogen um die vielen schönen Aktivitäten, auf die man sich das ganze Jahr über gefreut hatte. Zugegeben, die letzten Tage können uns versöhnlich stimmen, als wolle der Sommer „gut Wetter machen“ mit uns – im wahrsten Sinne des Wortes.

Trotzdem sind wir noch nicht fertig mit unseren Flipflops und hätten doch an einem warmen Sommerabend so gerne noch einmal das neue Sommerkleid getragen. Trotzig schlendern wir durch die Geschäfte und ignorieren die dicken Jacken und Boots, die frisch eingetroffen sind. Eher zufällig fällt da schließlich der Blick auf eine Schaufensterpuppe, die den neusten Herbsttrend präsentiert, zu deren Outfit aber auch, wie selbstverständlich, eine Sonnenbrille gehört. Und so soll es dann jetzt eben sein.

Wir müssen noch gar nicht so ganz Abschied nehmen, es wird einen sanften Übergang geben! Positiv denkend rechnen wir ganz fest damit, dass es noch eine Wiedergutmachung für die nassen Güsse von oben geben wird. Den Altweibersommer. Und der hat das gewisse Etwas.

Sobald die Sonne noch einmal alles gibt, sitzen wir mit Freunden draußen in einem der zahlreichen Cafés, die unsere Stadt zu bieten hat. So schnell geben die Gastronomen hier im Tal nicht auf und wir mit ihnen auch nicht! Am Nachmittag gönnen wir uns vielleicht statt Eis nun den frisch gebackenen Apfel- oder Pflaumenkuchen mit Schlagsahne. Selbstverständlich mit Sonnenbrille. Denn die Sonne steht nun tiefer und zaubert dieses ganz besondere Licht, das einen dazu auffordert, den Moment zu genießen.

Um uns herum ist man sich da einig. Es dämmert langsam und es werden zahlreiche große und kleine Laternen, Kerzen und Teelichter aufgestellt, die für eine ganz wunderbare Atmosphäre sorgen. Wir legen die Sonnenbrille zur Seite, die wir nun zugegebenermaßen nicht mehr benötigen, greifen dafür aber dankbar (ich bin eine Frau) zum Deckchen, das unauffällig bereit liegt. Bei einem Glas Wein machen wir es uns so richtig gemütlich da draußen und inhalieren förmlich die Stimmung, weil es ja der letzte schöne Abend sein könnte. Das zweite Glas macht Lust darauf, gleich morgen auch mal wieder in einer der kleinen und feinen und vor allem leidenschaftlich geführten Weinhandlungen vorbei zu schauen, um die Vorräte für gemütliche Stunden zuhause aufzufüllen.

Gemütliche Stunden zuhause? Der Altweibersommer soll uns gefälligst versöhnen mit den dunklen Wolken. Er soll uns aber auch behutsam vorbereiten auf die kommende Jahreszeit, in der es wieder heimeliger werden wird. Der Altweibersommer als Wegbegleiter zum Herbst sozusagen. Damit wir uns auf Zwiebelkuchen mit Federweißen, frische Pilze, Saunagänge, Kaminfeuer, lange Spaziergänge, heiße Schokolade danach und uns letztlich sogar doch noch auf die neue dicke Jacke und die derben Boots freuen können.


Text: Martina Schulz

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!