Lore Duwe mit Helge Lindh (M.) und Herbert Götze (ZWAR) Lore Duwe mit Helge Lindh (M.) und Herbert Götze (ZWAR) Foto: privat

Wenn die Lore mit dem Helge...

Lore Duwe und Helge Lindh, zwei Wuppertaler, die fast schon Kult-Status besitzen, kennen und schätzen sich seit Jahren. Jetzt trafen sich beide bei einem Meeting der ZWAR-Gruppe Uellendahl wieder. ZWAR bedeutet "zwischen Arbeit und Ruhestand".

Wuppertal,15.05.2019 - Lore Duwe, Sängerin, Schauspielerin, Tänzerin, Dichterin, Autorin, Moderatorin und nicht zuletzt Medienberaterin der STADTZEITUNG - und Helge Lindh, SPD-Bundestagsabgeordneter mit Schwerpunkt "Volksnähe", laufen sich regelmässig im Luisenviertel über den Weg.

Beide lernten sich kennen, als Helge Lindh an Heiligabend ehrenamtlich Gäste der "Weihnachtsfeier für Einsame" in der Historischen Stadthalle nach Hause fuhr. Lore war - wie so oft - als Trösterin der "Einsamen und Verlassenen" im Einsatz. Sie leistet seit jeher über alle Parteigrenzen hinweg Sozialarbeit für Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger im Herbst ihres Lebens.

So ist Lore Duwe auch Mitglied der von der AWO in Leben gerufenen ZWAR-Gruppe Uellendahl, die sich un die Interessen von älteren Menschen kümmert, die sich zwischen "Arbeit und Ruhestand" befinden. Beim letzten Meeting, mit MdB Helge Lindh als prominentem Gesprächsgast, kam u.a. auch das aktuelle Thema "Wollen wir Wuppertaler eine Seilbahn?" zur Sprache.

 

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!