Junior Uni-Geschäftsführerin Dr. Ariane Staab freut sich, dass das Ferienprogramm der Junior Uni so gut angenommen wird. Junior Uni-Geschäftsführerin Dr. Ariane Staab freut sich, dass das Ferienprogramm der Junior Uni so gut angenommen wird. Foto: Junior Uni/Uwe Schinkel

Junior Uni: Nur wenige freie Kursplätze

Junior Uni-Geschäftsführerin Dr. Ariane Staab strahlt mit der Sonne um die Wette: "Wir sind einmal mehr sind wir überwältigt von dem riesengroßen Interesse an unserem Kursangebot für die Sommerferien."  

Wuppertal, 04.07.2019 - Erstmalig bietet die Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land das Ferienprogramm für sechs anstatt wie bisher für vier Wochen an, um damit die auch im 11. Jahr ihres Bestehens immer noch sehr hohe Nachfrage nach Kursplätzen stärker bedienen zu können.

Bis auf wenige Restplätze für ältere Studentinnen und Studenten sind alle Angebote ausgebucht. Dr. Ariane Staab: „Dafür sind wir sehr dankbar.“

Wer 14 Jahre oder älter ist und einen der Restplätze für das am 15. Juli beginnende Ferienprogramm ergattern möchte, kann dies schnell und unkompliziert unter www.junioruni-wuppertal.de im Bereich Angebote tun.

Beispielsweise Themen wie die Politik in Europa und der Welt, die veränderte Berufswelt von Journalisten durch Instagram & Co. oder auch die spannende biologische Frage, was den Affen eigentlich zum Affen macht und vom Menschen unterscheidet, können in den Ferien an der Junior Uni diskutiert und erforscht werden.

 

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!