Talentscouts besiegeln Kooperation mit Schulen Grafik: Benedikt Bergenthal

Talentscouts besiegeln Kooperation mit Schulen

Talente finden – Talente fördern: Talentscouts der Bergischen Universität besiegeln die Zusammenarbeit mit Schulen im Bergischen Städtedreieck!

Wuppertal, 31.07.2019 - Seit über zwei Jahren begleiten fünf Talentscouts der Bergischen Universität Wuppertal Schülerinnen und Schüler von über 20 Schulen aus dem Bergischen Städtedreieck und dem Kreis Mettmann auf dem Weg zum Abitur sowie in Studium und Beruf.

Im Rahmen einer feierlichen Plakettenvergabe werden die Schulen Anfang September für die Zusammenarbeit ausgezeichnet. Die Feierstunde findet am Mittwoch, 4. September, von 16 bis 19 Uhr im Hörsaal 32 (Gebäude K, Ebene 11, Raum 23) auf dem Campus Grifflenberg statt. Gäste sind herzlich willkommen, um Anmeldung bis zum 15. August wird gebeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auf dem Programm stehen nach der Begrüßung durch den Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Andreas Frommer, eine Podiumsdiskussion sowie musikalische Beiträge von Schülerinnen und Schülern. Die Podiumsdiskussion mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Mitarbeitenden des NRW-Talentzentrums und einem Talentscout der Bergischen Uni zum Thema „Talente finden – Talente fördern“ zeigt die Entwicklung des Talentscoutings in der Region. Durch das Programm führt die Wupper-Stipendiatin Yasmina Bennouna.

Um talentierte Jugendliche aus Nicht-Akademikerfamilien zu fördern, schickt die Bergische Universität Wuppertal seit 2017 Talentscouts an mehr als 20 Schulen. In Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf werden Talentscouts in der Region einschließlich Düsseldorf und dem Rhein-Kreis Neuss eingesetzt. Insgesamt sind inzwischen 370 Schulen in ganz NRW im Talentscouting. Die Wuppertaler Hochschule wird vom Land NRW für das Projekt von 2017 bis 2020 mit insgesamt 1,2 Mio. Euro gefördert.
www.talentscouting.uni-wuppertal.de
Termin: 04.09., 16 bis 19 Uhr; Ort: Campus Grifflenberg, Hörsaal 32 (Gebäude K, Ebene 11, Raum 23) Gaußstr. 20

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!