Die STADTZEITUNG am anderen Ende der Welt Foto: Privat

Die STADTZEITUNG am anderen Ende der Welt

Die STADTZEITUNG geht um die Welt. Dies ist ein kleiner Gruß aus dem 18.000 Kilometer weit entfernten Neuseeland nach Hause nach Wuppertal.

Wuppertal, 05. Dezember 2017: Ich bin nach Neuseeland geflogen, um dort für ein halbes Jahr auf ein College zu gehen. Ich konnte  glücklicherweise bei einem Teil meiner Familie wohnen, die vor zehn Jahren nach Neuseeland ausgewandert ist. Ich habe im Norden Aucklands, der größten Stadt Neuseelands die auch als "City of Sails" bekannt ist, gelebt.

Bei meinem Auslandsaufenthalt in "down under" durfte ein Teil meiner Heimatstadt selbstverständlich nicht fehlen. Also wurde mir die STADTZEITUNG aus Wuppertal nach Neuseeland geschickt und lag eines Tages im Briefkasten meiner Familie.

Die Ferien kamen, und da ich unbedingt ein Foto mit der STADTZEITUNG an einem schönen Ort in Neuseeland machen wollte, kam mir der Kurztrip an die Coromandel den ich mit meiner Familie für eine Woche geplant hatte sehr gelegen. So wurde die STADTZEITUNG nun fester Bestandteil meines Gepäcks. 

Am "Hahei Beach" bot sich die perfekte Kulisse für das Bild mit der STADTZEITUNG: strahlend blauer Himmel, Strand und Meer. Mit der STADTZEITUNG in der Hand und der eindrucksvollen Landschaft im Rücken war es für mich defintiv ein Moment, den ich festhalten und mit den Lesern teilen wollte. 

Text: Lena Kindel

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!