Gold für Härle © Stefan Schurr / Fotolia.com

Gold für Härle

Freiwasserschwimmerin Isabelle Härle, Studentin an der BUW, hat bei der Schwimm-WM in Kasan Gold im Teamrennen über fünf Kilometer gewonnen.

Nachdem sich Härle bereits am Dienstag mit ihrem siebten Platz über 10 Kilometer die Teilnahme an der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro sicherte, macht sie nun mit einer neuen Erfolgsmeldung auf sich aufmerksam: Das deutsche Freiwassertrio (bestehend aus Härle und ihren Teamkollegen Rob Muffels (Magdeburg) und Christian Reichert (Wiesbaden), ließ nach zwei Runden und 55:14,4 Minuten Brasilien und die Europameister aus den Niederlanden hinter sich.

Für die Europameisterin über fünf Kilometer im Einzelwettbewerb ist es nicht die erste Goldmedaille bei einer Weltmeisterschaft. Schon 2013 hatte sie bei der WM in Barcelona gemeinsam mit Christian Reichert und Thomas Lurz Gold im Teamwettbewerb Gold über die 5 Kilometer geholt.

Die 27-jährige Isabelle Härle studiert an der Bergischen Universität Gesundheits- und Bewegungswissenschaft. Ihr Heimatverein ist die SG Essen.

Ab Sonntag wird es übrigens nochmal spannend für die Fans der Wuppertaler Schwimmszene. Dann starten nämlich die Wettkämpfe der Beckenschwimmer. Mit dabei ist der gebürtige Wuppertaler Christian vom Lehn (SG Essen) und Theresa Michalak (SV Bayer Wuppertal).

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!