"Himmelsknoten", das von Annette Marks geschaffene Werk an der Fassade der St. Laurentiusbasilika "Himmelsknoten", das von Annette Marks geschaffene Werk an der Fassade der St. Laurentiusbasilika Foto: Annette Marks

Annette Marks: Kunst an der Kirche

Ihre Kunst ist für jeden sichtbar, der sich aus welchen Gründen auch immer am Laurentiusplatz vorbei bewegt. "Himmelsknoten" - eine von Annette Marks bemalte Plane schmückt derzeit die St. Laurentiusbasilika.

Wuppertal, 13.04.2018 - 3 x 5 Meter groß ist das von Annette Marks geschaffene großflächige Kunstwerk, das an die Auferstehung Christi erinnern soll.

Es gehört in eine Reihe von Bannern, die zu den großen kirchlichen Festen, wie Ostern, Pfingsten oder Weihnachten mithelfen sollen, das Unaussprechbare und Unerklärliche künstlerisch anschaulich zu machen.

„In ihrem Bild setzt sich Annette Marks mit dem Paradox, das der Auferstehung des Gekreuzigten zu eigen ist, auseinander. In sich bedeutet der Glaube an die Auferstehung des am Kreuz Gestorbenen schon eine Herausforderung, mit der sich auch die biblischen Autoren wie Paulus auseinandersetzten…Annette Marks setzt das eigentlich Unsagbare, wenn das Göttliche und das Menschliche, das Ewige und das Zeitliche, das Unsterbliche und das Vergängliche sich begegnen, wunderbar und kunstvoll in Szene. Der Auferstandene durchbricht den Himmelsknoten, ohne den Knoten ganz zu lösen. Der Zweifel mag bleiben. Das „Schon und noch nicht“ ist Teil der zeitlichen Existenz des Menschen“, lobpreist Dr. Werner Kleine, Pastorialreferent der katholischen Citykirche, das Werk von Annette Marks, die seit 2010 in Wuppertal lebt und arbeitet.

Ihre Kurzbiografie:

1986 -1996 Studium der Malerei & Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf
1995 Meisterschülertitel von Anthony Cragg
1996 Akademiebrief
seit 2000 freischaffende Malerin
2005 - 2010 Lehrauftrag an der Uni Wuppertal/ Fachbereich Architektur
2007 - 2009 Lehrauftrag an der Uni Wuppertal/Fachbereich Design
2009 - 2010 Lehrauftrag an der Folkwangschule Essen
2011 Enno und Christa Springmannpreisträgerin

Annette Marks hat ihr Atelier in der Viehofstr. 109 - www.annettemarks.de

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!