Dirk Sengotta hinter seiner "Schießbude" Dirk Sengotta hinter seiner "Schießbude" Foto: Tom Schäfer

Dirk Sengotta trommelt in Indien

Dirk Sengotta trommelt sich durch die ganze Welt. Der Wuppertaler Schlagzeuger tritt am Wochenende mit der Sängerin Layla Zoe beim berühmten "Mahindra Blues Festival" in Mumbai (Indien) auf.

Wuppertal, 10.02.2018 - Dirk Sengotta (50) ist ein echtes Multi-Talent. Als Musiker saß er schon bei Studio-Aufnahmen für die "Scorpions" ("Winds Of Change") am Schlagzeug, begleitete u.a. Stars wie Gloria Gaynor, Sasha, Anne Haigis und Henrik Freischlager.

Er schrieb die Film-Musik für die Hako-Media-Film-Produktionen "Wuppertal - die ungeschminkte Stadt" (über 100.000 Mal bei youtube angeklickt), "Zeitsprünge Wuppertal" und "Rückblicke Wuppertal"

Als Fotograf der STADTZEITUNG produzierte er Foto-Shootings u.a. mit Natalie Mekleburger, Vorsitzende der Geschäftsführung des Globalplayers Coroplast, Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, mit dem Event-Marketing-Experten Vok Dams oder mit Martin Bang, Geschäftsführer Wuppertal-Marketing.

Am Montag wirbelte Dirk Sengotta noch bei Wolf Coderas "Session:Possible" in Solingen, um danach in den Flieger zu steigen und nach zehn Stunden im Mumbai (Indien) zu landen. Engagiert wurde er von der bekannten kanadischen Sängerin Layla Zoe. Sie hat eine Band aus herausragenden Musikern zusammen gestellt, um beim berühmten "Mahindra Blues Festival" aufzutreten. Ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Musiker-Karriere von Dirk Sengotta. (pp)

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!