Festival Orientexpress: Ausstellungen und Theater

Im Zuge des Festivals Orientexpress stellen Künstler bis zum 30. August ihre Werke an drei verschiedenen Orten aus. Zusätzlich läd der Caritasverband und die Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft am Mittwoch, 19.08.2015 zum Theater in den Engelsgarten ein.

Die Ausstellungen finden unter dem Festivalmotto "Begegnungen der Kulturen zwischen Orient und Okzident" statt. Die Ausstellungen sind Ergebniss eines Wettbewerbs, ein Kuratorium stellte aus den Einsendungen drei Gemeinschaftsausstellungen zusammen, die in den Güterhallen, Alexander-Coppel-Straße 42, 42651 Solingen, der Schwarzbach-Galerie, Schwarzbach 174, 42277 Wuppertal und in Haus Martfeld, Martfeld 1, 58332 Schwelm, zu sehen sind.

Am Mittwoch feiert im Theater am Engelsgarten das Stück  “Sunays Coming out als Mensch oder der Neue West-östliche Divan“ Premiere. Entstanden ist das Stück in der Zusammenarbeit von Heiner Bontruo, Kulturjournalist und Theatermacher und Melanie Mägdefrau, Theaterwissenschaftlerin. Ihre besondere Aufgabe: Sie übertragen Goethes Werle in die Gegenwart. Im Mittelpunkt steht die junge, türkische Germanistin Sunay, die den Riss zwischen Orient und Okzient in ihrer Weltwahrnehmung deutlich zu spüren scheint. Als Flucktpunkt dienen ihr Goethes Werke. 

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!