v.l. Georg Janthur, Frank Ifang, Dagmar Vogt v.l. Georg Janthur, Frank Ifang, Dagmar Vogt Foto: P.P.

Kunst in der Idylle

Kunst in der Idylle! Im und am Atelierhaus der Wuppertaler Künstlerin Dagmar Vogt in Beyenburg (Hengsten 6) stellt am kommenden Wochenende (jeweils 12 – 17 Uhr) die Künstlergruppe ‚Compound‘ ihre Werke aus.

Hinter ‚Compound‘ verbergen sich diebekannten Wuppertaler Kunstschaffenden Dagmar Vogt (Malerei, Objekte), Georg Janthur (Skulpturen) und Frank Ifang (Fotomalerei, Objekte). Die Natur spielt in den Arbeiten von Dagmar Vogt eine wichtige Rolle. Kein Wunder, dass sie sich von der malerischen Landschaft, in das ihr Atelierhaus im Fachwerk-Stil eingebettet ist, inspirieren lässt. Im Garten präsentiert Georg Janthur (57) seine Skulpturen „Verbotenen Früchte“. Mit diesen Werken setzt sich der Künstler u.a. mit dem Thema Genmanipulation auseinander. Seinen ganz eigenen Stil hat auch Frank Ifang (49) kreiert. Seit über 20 Jahren beschäftigt sich der gelernte Fotograf mit Experimentalfotografie und Fotomalerei. Bei dieser Kunstform werden Formen und Farben durch Licht und Schatten erzeugt. Die Ausstellung der Künstlergruppe ‚Compound‘ – eine spannende Reise durch unterschiedliche Kunst-Stile in einem traumhaften Ambiente.

P.P.

Lise-Meitner-Straße 5 | 42119 Wuppertal | 0202 / 695 90 90 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!