Der Wagen der Vohwinkeler Narren u.a. mit Bernd Bigge, Geschäftsführer der HAKO-Gruppe Der Wagen der Vohwinkeler Narren u.a. mit Bernd Bigge, Geschäftsführer der HAKO-Gruppe Foto: Paul Coon

Petrus konnte Jecken Laune nicht vermiesen

Wupp-di-ka! Wettergott Petrus konnte Wuppertals Jecken die Laune nicht vermiesen! Trotz Schneeregens feierten rund 80.000 zum großen Teil verkleidete Talbürger den Rosensonntagszug.

Wuppertal, 11.02.2018 - Der Zug mit 22 Gruppe (rund 50 % davon waren Motto-Wagen startete gegen 13.30 Uhr im Hofkamp und bewegte sich danach im Schrittempo über die für den Autoverkehr geperrte Tal-Achse.

Den Weg säumten trotz des miesen Wetters Tausende bestens gelaunter Wuppertaler Jecken - getreu dem Motto des Karnevalszuges 2018: "Jeck is geil".

Unter den Jecken: Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke. Er fuhr auf dem Wagen des Prinzenpaares Prinz Burkhard II und Prinzessin Ute II mit.

Gegen 16:10 Uhr erreichte der Zug seine Endstation an der Brandströmstaße in Oberbarmen.

Welche Bilanz des Rosensonntagszuges Polizei und Feuerwehr ziehen, lesen Sie später an gleicher Stelle.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!