Foto: Katja Bischof Foto: Katja Bischof Eröffnungsfeier in der Wuppertaler Uni-Halle

3.000 Studienanfänger an der Bergischen Universität Wuppertal

Insgesamt studieren zur Zeit rund 21.000 junge Menschen an der Bergischen Universität. Die endgültigen Zahlen stehen erst Mitte November fest – nach Abschluss aller Nachrückverfahren. Die Anfängerzahlen liegen damit unter denen der Vorjahre und entsprechen dem des Wintersemesters 2012/13, dem Jahr vor dem Doppelten Abiturjahrgang.

Wuppertal, 09. Oktober 2017: In den letzten sechs Jahren hatte die Bergische Universität meist rund 50 % mehr Studierende aufgenommen als ihrer Aufnahmekapazität entspricht. Die Gesamtstudierendenzahl war
entsprechend jährlich um rund 1.000 angewachsen. „Für die Universität, die Fakultäten und Fächer stellte die große Nachfrage nach Studienplätzen an der Bergischen Universität eine ungeheure Herausforderung dar, die dank des tatkräftigen Engagements der Lehrenden sowie der Verwaltung erfolgreich gelöst wurde. Das aktuelle Jahr bot die Gelegenheit zu einer Phase der Konsolidierung, da auch landesweit eine gegenüber den Vorjahren geringere Nachfrage nach Studierendenplätzen erwartet wurde“, sagt Unisprecher Dr. Johannes Bunsch.

Die in diesem Semester bei den Wuppertaler Studierenden am meisten nachgefragten Fächer sind: Bauingenieurwesen, Biologie, Germanistik, Informatik, Informationstechnologie, Kunst, Mathematik, Psychologie, Sonderpädagogik, Wirtschaftswissenschaft.

In einer unterhaltsamen Eröffnungsveranstaltung in der Wuppertaler Uni-Halle wurden die Studienanfängerinnen und -anfänger heute Morgen begrüßt von Uni-Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Lambert T. Koch, dem Wuppertaler Oberbürgermeister Andreas Mucke sowie zahlreichen Professoren und Studierenden. Auf dem Programm standen informative Interviews, unterhaltsame Filme und schwungvolle Auftritte von Sängerinnen und Sängern des UNI Chors unter Leitung von Christoph Spengler sowie Mitgliedern des Hochschulsports unter Leitung von Dr. Anja Steinbacher. Darüber hinaus gab es den Impulsvortrag „Was ist Forschung?“ von Prof. Dr. Peter Witt (Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement) und einen spitzfindigen, emotionalen Poetry Slam mit Jason Bartsch, Träger des NRW-Nachwuchsförderpreises 2015 in der Kategorie Literatur.

Moderatoren der Veranstaltung waren Samira da Silva, Studentin des Verkehrswirtschaftsingenieurwesens, und Bakr Fadl, Doktorand am Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement.

Hofaue 75 | 42103 Wuppertal
| 0202 75 89 03-30
| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!